• Notfall - Wir sind für Sie da!
  • English page
  • Arabic page

Versorgung der onkologischen Patienten optimiert

AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS belegt 3. Platz beim MetrikAward 2017

Für das Projekt "Onkologische Pflegevisite" hat das AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS den MetrikAward 2017 der Forschungsgruppe Metrik erhalten. Mit dieser Auszeichnung honoriert die Forschungsgruppe, dass die Zufriedenheit der onkologischen Patienten nach Einführung der onkologischen Pflegevisite messbar gesteigert werden konnte. "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Damit wird das große Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in besonderem Maße gewürdigt", sagt Geschäftsführer Jürgen Schäfer.  

Im Rahmen der onkologischen Pflegevisite werden ausgewählte Patienten einmal in der Woche von onkologischen Fachpflegekräften besucht. Sie prüfen, ob die pflegerische Versorgung der Patienten optimal ist und leiten bei Bedarf Änderungen oder Konsile mit anderen Berufsgruppen in die Wege.  

"Eine weitere Maßnahme zur Verbesserung der Versorgung onkologischer Patienten war die feste Etablierung der Psychoonkologie im Krankenhaus", erklärt Qualitätsmanagement-beauftragte Zsuzsanna Pal. Krebspatienten haben nun die Möglichkeit, auch während ihres stationären Aufenthaltes eine psychoonkologische Beratung in Anspruch zu nehmen. Das Gespräch mit der Psychoonkologin trägt zu einer besseren Krankheitsverarbeitung bei, aktiviert die eigene Kraft und Zuversicht und steigert so die Lebensqualität der Patienten.  

Die Forschungsgruppe Metrik ist auf die Durchführung von Zufriedenheitsanalysen im Gesundheitswesen spezialisiert. Das Team befragt unter anderem Patienten, Mitarbeiter und Einweiser mit Hilfe von standardisierten Fragebögen. Mit dem MetrikAward werden Kliniken und Altenpflegeeinrichtungen ausgezeichnet, die auf Grundlage von Befragungsergebnissen mit einem innovativen Projekt messbare Veränderungen eingeleitet haben.

 

Das AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS bildet gemeinsam mit dem AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS die AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN gemeinnützige GmbH. Die beiden Kliniken verfügen über insgesamt 872 Betten und 70 teilstationäre Plätze. Im Jahr 2017 wurden dort rund 37.400 Patienten stationär, 11.000 Patienten vor- oder nachstationär behandelt, mehr als 22.700 ambulante Notfälle versorgt sowie circa 2.220 ambulante Operationen vorgenommen.

Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 24 Krankenhausstandorte mit rund 6.200 Betten, 35 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.000 Pflegeplätzen und zusätzlich 800 Betreuten Wohnungen, vier Hospize, 31 Medizinische Versorgungszentren, 15 Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 19 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über eine Milliarde Euro.

 

Pressekontakt

AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN
Unternehmenskommunikation
Wilhelm-Epstein-Straße 4, 60431 Frankfurt am Main

Lisa Ferfers
T (069) 95 33 - 29 32, F (069) 95 33 - 53 30 34

Beatrix Salzgeber
T (069) 95 33 - 29 33, F (069) 95 33 - 53 30 34

presse@fdk.info, www.bethanien-krankenhaus.de

 

 

 

Kontakt

AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN gGmbH
Unternehmenskommunikation

Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt am Main
T (069) 95 33 - 29 33
F (069) 95 33 - 53 30 34
pressethis is not part of the email@ NOSPAMfdk.info

 

Ihre Ansprechpartnerin

Beatrix Salzgeber

Beatrix Salzgeber

Unternehmens-kommunikation

Lisa Ferfers

Lisa Ferfers

Unternehmens-kommunikatoin