Corona-Virus: Die wichtigsten Informationen für Patienten und Besucher

Besuchsregelung

Ab dem 20. Juli 2020, dürfen unsere Patienten wieder Besuch empfangen. In der ersten Woche ihres Aufenthalts zweimal, danach täglich.

Bei uns gelten folgende Besuchsregeln:

  • Jeder Besucher muss eine Besuchsberechtigung ausfüllen. Dieses Formular muss vollständig ausgefüllt und bei der Einlasskontrolle abgeben werden. Das Dokument steht hier zum Download bereit: Besuchsberechtigung (PDF) ›
  • Jeder Besucher erhält einen Besucherausweis, der beim Verlassen des Gebäudes wieder abgegeben werden muss.
  • Die Besuchszeiten sind täglich von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    (letzter Einlass: 17.45 Uhr).
  • Am Tag der Aufnahme ist leider kein Besuch möglich.
  • Die Besuchszeit beträgt maximal 50 Minuten.
  • Pro Besuch dürfen maximal zwei Personen ins Krankenhaus kommen.
  • Die Gesamtbesucherzahl im Haus ist limitiert. Außerdem ist maximal ein Besuch pro Patientenzimmer erlaubt, sodass unter Umständen Wartezeiten entstehen können.
  • Die Besucher müssen die Hygieneregeln (Abstandsregel, Mund-Nasen-Schutz-Pflicht, Händedesinfektion, Hust- und Niesetikette) einhalten.
  • Die Pflicht, einen korrekt angelegten Mund-Nasen-Schutz zu tragen gilt ausnahmslos für alle Patienten und Besucher - auch wenn eine Befreiungsbescheinigung vorliegt, die durch externe Ärzte ausgestellt wurde. Nehmen Sie bitte im Zweifelsfall zuvor telefonisch Kontakt mit dem behandelnden Arzt auf.
  • Besuche auf der Intensivstation, in der Onkologie und bei schwer kranken Patienten sind nur mit einer Sondergenehmigung möglich, die Sie nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erhalten. Auch für Besucher mit Sondergenehmigung gelten die hier genannten Besuchsregeln.
  • Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind oder bei denen ein Verdacht auf Covid-19 besteht, dürfen nicht besucht werden.

Stationäre Aufnahme: Testung auf Covid-19 für alle stationären Patienten

Covid-19-Testung für Ihre Sicherheit: Jeder Patient, der stationär bei uns aufgenommen wird, wird bei der Aufnahme auf Covid-19 getestet - unabhängig davon, ob Symptome eines Atemwegsinfekts vorliegen. Bei jedem Patienten wird also ein Mund-Nasen-Rachen-Abstrich durchgeführt. Ist das Ergebnis negativ, kann die stationäre Behandlung wie geplant stattfinden. Liegt ein positiver Testbefund vor, wird der behandelnde Arzt das weitere Vorgehen mit Ihnen besprechen.

Hygieneregeln

Um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS und im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS bis auf weiteres für alle Patienten und Mitarbeiter verpflichtend. Alle Fragen und Antworten dazu haben wir Ihnen in unserem Informationsblatt zusammengestellt.

Patienteninformation Mund-Nasen-Schutz-Pflicht (PDF) ›

Jederzeit gut versorgt

Wir versichern Ihnen, dass wir auch in Zeiten der Corona-Pandemie weiterhin uneingeschränkt für Notfälle und die Durchführung von dringlich notwendigen Operationen und Eingriffen zur Verfügung stehen. Bitte zögern Sie nicht, sich mit lebensbedrohlichen oder gravierenden Erkrankungen wie zum Beispiel akuten Erkrankungen des Herzkreislaufsystems (Herzinfarkt, Rhythmusstörungen und Klappenerkrankungen), Blutungen und Entzündungen des Verdauungssystems, Gallensteinerkrankungen oder Tumorerkrankungen an uns zu wenden. In diesen Fällen werden Sie bei uns weiterhin rund um die Uhr behandelt.

Außerdem sind wir auf eine ansteigende Zahl von Corona-Patienten vorbereitet. Wir befragen alle Patienten, die zu uns kommen, nach dem Bestehen einer akuten Atemwegserkrankung und messen die Körpertemperatur. So gelingt es uns, potenzielle Corona-Patienten zu filtern und in separate Bereiche zu leiten. Wir haben in unserem Krankenhaus spezielle Isolierstationen für die Behandlung von Corona-Patienten bzw. Corona-Verdachtsfällen eingerichtet. Corona-Patienten sind also räumlich von allen Nicht-Corona-Patienten getrennt und werden durch eigene ärztliche und pflegerische Teams betreut. Sie brauchen keine Sorge haben, sich im Krankenhaus eher zu infizieren als in anderen Bereichen.

Wir wünschen uns, dass Sie mit Ihrer chronischen oder akuten Erkrankung, die nichts mit Corona zu tun hat, genauso gut versorgt sind, wie zu jedem anderen Zeitpunkt!

Unsere Botschaft an Sie!