Unsere Praxis

CCB Cardioangiologisches Centrum Bethanien

Im Prüfling 23
60389 Frankfurt am Main

(069) 94 50 28 - 0
(069) 46 16 13
info@ccb.de
www.ccb.de
  • Dr. med. Johannes Renczes
  • Dr. med. Jörg-Werner Schrödter
  • Dr. med. Michael Piorkowski
  • Dr. med. Borislav Miokovic
  • Prof. Dr. med. Edelgard Lindhoff-Last

Unser Gefäßzentrum

Im Gefäßzentrum am AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS arbeiten Angiologen, Gerinnungsspezialisten (Hämostaseologen) und Gefäßchirurgen sowohl im ambulanten Bereich wie auch stationär interdisziplinär zusammen. Ausdruck dafür ist auch eine gemeinsame Station, auf der die Patienten durch die genannten Fachdisziplinen gemeinsam betreut werden (interdisziplinäre Gefäßstation).

Wir behandeln das gesamte Spektrum der arteriellen Gefäßkrankheiten (Schaufensterkrankheit, Raucherbein), der venösen Erkrankungen (Thrombosen, Krampfadern, offenes Bein) sowie die Erkrankungen der Lymphgefäße. Einen besonderen Stellenwert hat im hiesigen Gefäßzentrum auch die Hämostaseologie (Lehre der Gerinnungsstörungen), da man weiß, dass diese Erkrankungen sehr häufig ursächlich für Durchblutungs-störungen sowohl im arteriellen als auch im venösen Schenkel sind.

Einen besonderen Schwerpunkt bilden die minimal-invasiven Techniken. Sie kommen z.B. bei der Therapie der arteriellen Durchblutungsstörung in erster Linie (first line) zum Einsatz. Moderne Katheterverfahren können aber auch häufig die klassische operative Behandlung der Krampfadern ersetzen (endovenöses Laser-verfahren). Die klassisch operative Gefäßchirurgie des Gefäßzentrums beherrscht das gesamte Spektrum chirurgischer Eingriffe am arteriellen und venösen Gefäßsystem.

Gemäß dem Grundsatz "ambulant vor stationär" streben wir an, Eingriffe für den Patienten unter ambulanten Bedingungen durchzuführen, um ihm einen stationären Aufenthalt zu ersparen. Notoperationen (z.B. akuter arterieller Verschluss) werden jederzeit durchgeführt. Dies gilt selbstverständlich auch für die akute Behandlung venöser Thrombosen und der Lungenembolie.

Regelmäßig findet die interdisziplinäre Gefäßkonferenz statt. Patienten, die für einen interventionellen oder gefäßchirurgischen Eingriff vorgesehen sind, werden in einem gemeinsamen Kolloquium besprochen. Ein weiterer wesentlicher Vorteil liegt in der Nähe der Gefäßmedizin zu unserer großen, leistungsfähigen kardiologischen Abteilung. Viele Patienten, insbesondere in Notfallsituationen, benötigen zum gleichen Zeitpunkt eine intensive kardiologische Mitbetreuung. In Kooperation mit dem CCB-Herzwerk können wir den Patienten eine ambulante angiologische Rehabilitation anbieten. Diese ermöglicht den Patienten nach Eingriffen am Gefäßsystem eine rasche ambulante Wiedereingliederung und Erzielung der gewünschten Leistungsfähigkeit.

Weitere Informationen
  • Angiologie ›
    In unserem Fachbereich der Angiologie befassen sich unsere Experten mit Beschwerden der Arterien, Venen und Lymphgefäße.

  • Gefäßchirurgie und Phlebologie ›
    Im Fachgebiet der Gefäßchirurgie und Phlebologie behandeln unsere Spezialisten Erkrankungen aller Gefäße des Körpers.