Medizin im Dialog - virtuell

02. November 2021

Demenz und Delir: Wie erkennen und was tun?

Referentin: Priv.-Doz. Dr. med. Sandra Schütze, Oberärztin der Medizinisch-Geriatrischen Klinik und Sektionsleiterin Neurogeriatrie am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS
Ort: virtuell
Einwahllink: Hier klicken, um am Vortrag teilzunehmen ›
Beginn: 18.00 Uhr

Ob zunehmende Vergesslichkeit, Wortfindungsstörungen oder gar eine Wesensänderung – all diese Anzeichen können auf eine beginnende Demenz hindeuten. Der Begriff Demenz umfasst dabei alle Erkrankungen, die mit einer dauerhaften Einschränkung kognitiver Fähigkeiten verbunden sind. Die jeweilige Ausprägung kann dabei sehr unterschiedlich sein. Wie man eine Demenz erkennt und was Angehörige tun können, wenn sie erste Symptome bemerken, das erläutert Priv.-Doz. Dr. med. Sandra Schütze im Rahmen der Vortragsreihe „Medizin im Dialog virtuell“. Die Oberärztin der Medizinisch-Geriatrischen Klinik und Sektionsleiterin Neurogeriatrie am Agaplesion Markus Krankenhaus erklärt in ihrem Vortrag außerdem, wie sich eine Demenz von einem akuten Verwirrtheitszustand, einem sogenannten Delir, unterscheidet. Dabei zeigt sie auch Maßnahmen auf, die zum Beispiel während eines Krankenhausaufenthaltes dazu beitragen, einem Delir vorzubeugen.
 

Im Rahmen unserer Vortragsreihe Medizin im Dialog  erklären unsere Experten in spannenden Vorträgen die unterschiedlichsten medizinischen Themen. Dabei geben wir Ihnen Einblicke in die verschiedenen Behandlungsbereiche unseres Krankenhauses. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltungen finden jeweils dienstags um 18.00 Uhr statt.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie finden alle Vorträge virtuell über die Plattform Microsoft Teams statt. Für die Nutzung muss keine Software installiert werden. Klicken Sie einfach auf den angegebenen Einwahllink und Sie gelangen zum Vortrag. Bitte achten Sie darauf, Ihr Mikrofon stumm zu schalten und Ihre Kamera nur zu aktivieren, wenn Sie von den anderen Teilnehmenden gesehen werden möchten. Gerne können Sie Ihre Fragen schriftlich über die Chat-Funktion stellen. Diese werden am Ende des Vortrags durch die Referenten beantwortet.

Wir freuen uns, Sie bei unserem Vortrag begrüßen zu dürfen!