Unsere Praxen

Centrum Gastroenterologie Bethanien

Im Prüfling 23
60389 Frankfurt am Main

(069) 46 000 - 60
(069) 46 000 - 620
info@gastroenterologie-frankfurt.de
www.gastroenterologie-frankfurt.de
  • Dr. med. Stephan Haaß
     

Chirurgisches Zentrum am Bethanien

Usinger Straße 5
60389 Frankfurt am Main

(069) 23 80 79 89 - 0
(069) 23 80 79 89 - 99
info@chirurgen-team.de
www.chirurgen-team.de
  • Dr. med. Arnd Schuler
     

Centrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien

Im Prüfling 17-19
60389 Frankfurt am Main

(069) 45 10 - 80
(069) 45 82 - 57
info@onkologie-bethanien.de
www.onkologie-bethanien.de
  • Priv.-Doz. Dr. med. Ralf Grunewald

Vorsorge und exzellente Behandlung

Das interdisziplinäre Darmzentrum Bethanien ist ein Kompetenzzentrum zur flächendeckenden Vorsorge sowie zur bestmöglichen Behandlung von Patienten mit Darmkrebs. Hierfür arbeiten im Darmzentrum Spezialisten verschiedener Fachrichtungen eng zusammen. Die umfassende Expertise von Gastroenterologen, Chirurgen, Onkologen, Pathologen, Radiologen, Strahlentherapeuten sowie weiteren Kolleginnen und Kollegen steht den Patienten gebündelt zur Verfügung.

Hochmoderne medizinische Geräte ermöglichen eine zielgerichtete Diagnostik und Therapie. Trotz der hochtechnisierten Medizin und der Spezialisierung in der Behandlung von Darmkrebs steht jeder Patient bei uns als Individuum im Mittelpunkt.

In der wöchentlich stattfindenden Tumorkonferenz legt unser Expertenteam für jeden Patienten den für ihn individuell besten Untersuchungs-, Behandlungs- und Nachsorgeweg fest. Dadurch kann für jeden Patienten ein maßgeschneidertes, möglichst schonendes Konzept entwickelt werden.

Zielgerichtete Diagnostik und Therapie

Jedes Jahr wird bei rund 70.000 Menschen in Deutschland die Diagnose Darmkrebs gestellt. Die Erkrankung kann jedoch durch eine Darmspiegelung verhindert werden. Denn während der Untersuchung können Darmpolypen nicht nur entdeckt, sondern auch entfernt werden. Wenn Darmkrebs in einem frühen Stadium diagnostiziert wird, besteht eine nahezu 100-prozentige Heilungschance. Daher ist es ratsam und wichtig, angebotene Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch zu nehmen. Gerade bei Tumorerkrankungen hängt die Prognose der Patienten jedoch nicht nur von der Qualifikation jedes einzelnen Arztes, sondern vielmehr von einer strukturierten, gut funktionierenden interdisziplinären Zusammenarbeit aller Beteiligten ab.

Unsere auf die Diagnostik und Behandlung von Darmkrebs spezialisierten Fachärzte und Fachabteilungen haben sich zum Darmzentrum Bethanien zusammengeschlossen. Hier bieten wir allen Patienten eine interdisziplinäre Rundumversorgung höchster Kompetenz. Durch die enge Vernetzung entfallen für Sie als Patient unnötige Wartezeiten und Krankenhausaufenthalte sowie überflüssige Doppeluntersuchungen in verschiedenen Einrichtungen.

Unser Konzept und unsere Partner

Das Angebot einer qualifizierten psychoonkologischen Betreuung ist uns ebenso wichtig wie die Integration der Angehörigen in den gesamten Behandlungsprozess und die aktive Kooperation mit der Selbsthilfegruppe ILCO. Ferner werden unsere Patienten von unseren Partnern aus den Fachbereichen Ernährungsberatung, Psychoonkologie, Sozialdienst und Seelsorge begleitet. Sobald der Verdacht oder die bestätigte Diagnose einer bösartigen Darmkrebserkrankung besteht, können sich Patienten jederzeit im Darmzentrum vorstellen.

Klinische Studien

Um unseren Patienten eine optimale Behandlung zu gewährleisten, setzen wir auch neue Medikamente ein, die wir zuvor in klinischen Studien auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit prüfen. Weitere Informationen über unsere Studien finden Sie hier ›.

 

Leistungsspektrum

 

Diagnose Darmkrebs: Wie geht es jetzt weiter?

In der Regel wird die Diagnose eines bösartigen Geschwulstes des Darmes durch den Gastroenterologen im Rahmen einer Darmspiegelung festgestellt. Die Gewebeuntersuchung durch den Pathologen bestätigt dann unter Umständen die Diagnose "Darmkrebs". Um die Größe des Tumors und eine eventuelle Ausbreitung festzustellen, werden zeitnah weitere Untersuchungen durchgeführt (Blutwerte, Ultraschall, ggf. CT oder Kernspintomographie).

Dann steht die Planung der Operation an. Der Chirurg bespricht den Befund und die Operation mit dem Patienten und plant kurzfristig einen Operationstermin. In besonderen Fällen (z. B. Mastdarmkrebs) muss vor der Operation noch eine Bestrahlung und / oder Chemotherapie erfolgen, um den Tumor zu verkleinern. Die Operation erfolgt im AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS. Nach der Operation wird der Patient ein bis zwei Tage auf der Intensivstation überwacht und frühzeitig mobilisiert. Bereits nach einem Tag beginnt der Kostaufbau (Fast-Track-Schema), d. h. der Patient darf wieder essen.

Nach Eingang der endgültigen Gewebeuntersuchung wird die weitere Therapie von allen Spezialisten gemeinsam in der wöchentlichen Tumorkonferenz besprochen. Es erfolgt ein ausführliches Gespräch mit dem Patienten. Nach acht bis zehn Tagen kann der Patient aus der stationären Behandlung entlassen werden. Die weitere Behandlung ist abhängig vom Tumorstadium und erfolgt entweder durch die onkologische Praxis am Bethanien (ggf. ambulante Chemotherapie) oder durch das Centrum Gastroenterologie Bethanien (Nachsorge).

 

Diagnostische Schwerpunkte

  •     Vorsorgeuntersuchung, Darmspiegelung
  •     Ultraschalluntersuchung
  •     Computertomographie
  •     Magnetresonanztomographie
  •     Rektale Endsonographie

 

Therapeutische Schwerpunkte

  •     Endoskopische Polypenabtragung
  •     Moderne Operationsverfahren (laparoskopische Chirurgie)
  •     Kontinenzerhaltende Eingriffe
  •     Resektion von Organmetastasen / Lebermetastasen
  •     Präoperative Radiochemotherapie
  •     Adjuvante und palliative Strahlentherapie
  •     Adjuvante und palliative Chemotherapie
  •     Einsatz von Immun- / Antikörpertherapie   

 

Weitere Angebote

  •     Sozialdienst
  •     Ernährungsberatung
  •     Physiotherapie
  •     Psychoonkologische Begleitung und Beratung
  •     Kontakt zu Selbsthilfegruppen
  •     Kontakt zur Seelsorge
  •     Vermittlung humangenetischer Beratung
  •     Stomaberatung und -versorgung
  •     Beratung zur Rehabilitationsbehandlung
  •     Nachsorgeuntersuchungen
  •     Palliativmedizin
Zertifikate

Als ein durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziertes Darmzentrum arbeiten wir fortlaufend an unserer Qualitätssicherung und stellen die Anwendung der Leitlinien der Fachgesellschaften sicher. Nachdem das Darmzentrum am Bethanien 2010 als erstes belegärztlich geführtes Krankenhaus in Deutschland durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert wurde, wurden wir inzwischen mehrfach erfolgreich rezertifiziert.

Weitere Informationen
  • Allgemein- und Viszeralchirurgie ›
    In unserem Fachbereich der Allgemein-, und Viszeralchirurgie arbeiten Spezialisten für Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes und für gutartige Erkrankungen sowie Funktionsstörungen im Bauchbereich.

  • Gastroenterologie ›
    In unserem Fachbereich der Gastroenterologie behandeln unsere Experten alle Beschwerden, die sich auf den Verdauungstrakt beziehen.
     
  • Onkologie und Hämatologie ›
    In unserem Fachbereich Onkologie und Hämatologie behandeln spezialisierte Ärzte Erkrankungen des Blutes, der Lymphknoten, des Knochenmarks sowie Krebserkrankungen aller Organe.

Flyer
Darmzentrum Bethanien

Flyer
Psychoonkologie

Flyer
Verwirrtheitszustände

Flyer
Seelsorge