Kontakt
AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS
Kopf-Hals-Klinik für HNO-Heilkunde und Onkologische, Rekonstruktive, Endokrine und Roboterassistierte Kopf-Hals-Chirurgie

Chefarztsekretariat
Angela Guntermann

Im Prüfling 21-25
60389 Frankfurt am Main

T (069) 46 08 - 522

F (069) 46 08 - 219

hno@fdk.info

Ihr Ansprechpartner
Priv.-Doz. Dr. med. habil. Balazs B. Lörincz, Ph.D.

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Balazs B. Lörincz, Ph.D. (CV)

Chefarzt

Kopf-Hals-Klinik

Keine Halsnarbe dank roboterassistierter Chirurgie

Mit dem DaVinci-Operationssystem und unserem interdisziplinären Zentrum für roboterassistierte Chirurgie am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS › bieten wir unseren Patienten hochmoderne Behandlungsmöglichkeiten an. Fälschlicherweise wird der DaVinci häufig als Operationsroboter bezeichnet. Es handelt dabei jedoch um ein System der Telemedizin, das dem Operateur beim Eingriff assistiert und unterstützt.

Die roboterassistierte Chirurgie ermöglicht einen Eingriff ohne Halsnarbe (TARS) – sowohl bei der Schilddrüsen- als auch bei der Nebenschilddrüsenchirurgie. Diese minimalinvasive und maximal kosmetische Operationsmöglichkeit eignet sich besonders bei gutartigen Erkrankungen, wie z.B. der Knotenstruma oder der Basedow-Krankheit. Bei der roboterassistierten Methode werden, wie auch bei der herkömmlichen Technik, alle wichtigen Strukturen (Stimmbänder, Kehlkopf etc.) geschont. Der Eingriff dauert im Durchschnitt eine Stunde länger als die konventionelle Methode. Aufgrund des erhöhten Aufwands (Betriebskosten und Einwegmaterialen des DaVinci) wird eine Zuzahlung (Eigenanteil) für diese Wahlleistung erhoben.

Zurück ›

Abbildungen

Abbildung links: Halsbefund am ersten postoperativen Tag nach einer roboterassistierten Schilddrüsenoperation

Abbildung rechts: Einseitige Narbe in der Achselhöhle zwei Wochen nach einer roboterassistierten, beidseitigen Schilddrüsenoperation

Abbildung: Der Schnitt bzw. die Narbe einer roboter-assistierten Schilddrüsenoperation bleibt hinter der vorderen Muskelkante der Achselhöhle versteckt