Kontakt
AGAPLESION BETHANIEN KRANKENHAUS
Kopf-Hals-Klinik für HNO-Heilkunde und Onkologische, Rekonstruktive, Endokrine und Roboterassistierte Kopf-Hals-Chirurgie

Chefarztsekretariat
Angela Guntermann

Im Prüfling 21-25
60389 Frankfurt am Main

T (069) 46 08 - 522

F (069) 46 08 - 219

hno@fdk.info

Ihr Ansprechpartner
Priv.-Doz. Dr. med. habil. Balazs B. Lörincz, Ph.D.

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Balazs B. Lörincz, Ph.D. (CV)

Chefarzt

Kopf-Hals-Klinik

Behandlung bösartiger Schilddrüsenerkrankungen

In den meisten Fällen haben bösartige Erkrankungen der Schilddrüse mit der richtigen Behandlung sehr gute Prognosen. In bestimmten, fortgeschrittenen Fällen sind jedoch zusätzlich andere Halsstrukturen und Organe betroffen, die entsprechend operiert werden müssen.

Durch unsere umfangreiche Expertise bieten wir nicht nur die onkologisch sichere Resektion des Tumors, sondern auch die bestmögliche Rekonstruktion der entsprechenden Strukturen an, wie z.B. des Pharynx (Schlund), Larynx (Kehlkopf), der Trachea (Luftröhre) und der Haut. Dazu zählen verschiedene plastische Eingriffe mit gestielten oder freien mikrovaskulär-anastomisierten Transplantaten, die eine gute postoperative Schluck- und Sprechfunktion mit gleichzeitiger exzellenter Ästhetik gewährleisten.

Desweiteren gehört auch die Stimmrehabilitation zu den Aufgaben unserer Klinik. In den Fällen, in denen der Stimmbandnerv tumorbedingt entfernt werden muss, können wir durch das Medialisieren (bei einseitiger Betroffenheit) oder das Lateralisieren (bei beidseitiger Betroffenheit) der Stimmlippen die Stimmqualität bestmöglich wiederherstellen.

Zur tumorchirurgischen Versorgung bösartiger Erkrankungen gehört außerdem die onkologisch vollständige Entfernung der Halslymphknoten bestimmter Regionen.

Bei unserer Arbeit profitieren wir von der engen Zusammenarbeit mit der internistischen Onkologie, Strahlentherapie, Pathologie, Radiologie und MKG-Chirurgie.

Zurück ›